Indem Du die hier aufgeführten Logos anklickst, wirst Du automatisch auf die dazugehörigen Webshops geleitet und kannst bequem direkt dort die von Dir benötigten Produkte bestellen.


All diese Smoothie-Rezepte dienen zur Anregung.

Man kann die Süße selbst variieren, indem man den Obst-Anteil nach Geschmack wählt.

Zu Beginn rate ich stets zu einem höheren Obst-Anteil, mind. 50% oder auch mehr. Mit der Zeit kann man den Grünanteil erhöhen. Meine liebsten Grünpflanzen sind Spinat, Mangold, Rucola, Feldsalat, Grünkohl, Schwarzkohl, Pakchoi sowie diverse Wildpflanzen, wie etwa Brennesseln, Löwenzahn, Franzosenkraut, Spitz- und Breitwegerich, Sauerampfer und Portulak etc.

Sellerie und Gurke passen auch sehr gut in Smoothies.

Der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mit Avocados werden sie besonders cremig und lecker. Anstelle von reinem, basischem Wasser kann auch jederzeit Kokoswasser verwendet werden. Den Flüssigkeitsanteil immer so variieren, wie man den Smoothie gerne mag. Manchmal mag ich auch was zum Löffeln, dann füge ich einfach weniger Flüssigkeit dazu und habe eine Art Brei. Oder ich gebe etwas von dem Smoothie über mein Frühstück...

Wenn kein frisches Grün zur Hand ist, gibt es die Möglichkeit, es durch getrocknetes Grün zu ersetzen.  Mittlerweile gibt es getrocknetes Grünpulver eigentlich in allen Bioläden zu kaufen.

Ich persönlich gebe auch meistens noch etwas MSM (organischen Schwefel) dazu. Heutzutage haben nämlich ganz viele Menschen davon einen Mangel. Will man mit dem Smoothie besonders viel Power bekommen, so bietet es sich an, noch diverse Proteinpulver, wie etwas Hanf- Erbsen-Reis- oder Kürbiskernprotein mit in den Mixer zu geben.

Wenn mal keine Lust auf einen grünen Smoothie verspürt wird, so kann auch wunderbar ein "bunter" Smoothie gemacht werden.

ALSO: Mixer anmachen und geniessen!

Ananas-Spinat-Smoothie

 

Eine der einfachsten und leckersten Varianten:

Ananas

Spinat

 

Da die Ananas schon so viel Wasser enthält, braucht in der Regel keine weitere Flüssigkeit mehr zugegeben werden. Außer man mag es besonders dünnflüssig. Ausprobieren!

Grüner Chili-Smoothie

 

Orangen

Spinat

ein Stück frisches Zitronengras

einige frische Minzblätter

etwas Chilipulver

Wasser nach Belieben

Kaki-Pakchoi-Sellerie-Smoothie

 

1-2 Kakis

1 Stangensellerie

Pakchoi

Wasser nach Belieben

Grüner Apfel-Feigen-Smoothie

 

1 Apfel

einige frische Feigen

1/2 Avocado

Schwarzkohl

einige Spritzer Zitronensaft

Wasser nach Belieben

Grapefruit-Papaya-Grünkohl-Smoothie

 

ein beliebig großes Stück Papaya

1 Grapefruit

Grünkohl

Wasser nach Belieben

 

Soll der Smoothie wie auf dem Bild zweifarbig werden, erst das Obst mixen und einen Teil davon abgiessen. Zum Rest den Grünkohl geben und sehr gut durchmixen, da die Grünkohlblätter sehr hart sind und es etwas länger dauert, bis er cremig ist.

Erdbeer-Giersch-Smoothie

 

1 Tasse Erdbeeren

evtl. 1 Apfel

Giersch

Wasser nach Belieben

 

Da Giersch sehr gut für unsere Zähne ist, tut man mit so einem Smoothie auf natürliche Weise etwas für die eigene Zahngesundheit.

Mango-Grünkohl-Smoothie

 

1 Mango

Grünkohl

etwas Zitronen-oder Limonensaft

1-2 TL MaKao

1 EL Ginkgo Biloba Pulver

Wasser nach Belieben

 

Ginkgo Biloba gilt seit vielen Jahren als Heilmittel. Es ist gut bei Durchblutungsstörungen und für das Gedächtnis.

Orange-Ananas-Grünkohl-Smoothie

 

1 Orange

1 beliebig großes Stück Ananas

einige Physalis

1/4 Avocado

Grünkohl

Wasser nach Belieben

Grüner Drachenfrucht-Kaki-Smoothie

 

1/2 Drachenfrucht

1 Kaki

Grünkohl

1-2 TL Taigawurzelpulver

Wasser nach Belieben

 

Die Taigawurzel (oder auch Sibirischer Ginseng) ist sehr gut für die Schilddrüse. Sie ist voll mit Selen.

Bananen-Spirulina-Smoothie

 

1 Banane

300 ml Kokoswasser

1 TL Spirulina

 

Dieser Smoothie ist prädestiniert, ihn vor dem Sport zu trinken. Der gibt so richtig POWER

Ananas-Kiwi-Feldsalat-Smoothie

 

ca. 200 g Ananas

1 Kiwi

Feldsalat

getrocknete Brennesselblätter

1 TL ReishiLatte

Wasser nach Belieben

 

Sauer macht ja bekanntlich lustig! Durch den ReishiLatte macht er auch noch richtig vital.

Kaki-Papaya-Mangold-Smoothie

 

1 Kaki

1 Stück Papaya (beliebig groß)

ca. 3 Stengel bunter Mangold

Wasser nach Belieben

Mango-Kaki-Schwarzkohl-Smoothie

 

1 Mango

1 Kaki

Schwarzkohl

getrocknetes Weizengraspulver

Wasser nach Belieben

Apfel-Kaki-Rucola-Smoothie

 

1 Apfel

1 Kaki

Rucola

Kokoswasser nach Belieben

Zweifarbiger Smoothietraum

 

Untere Schicht:

1 Stück Ananas

1 TL Baobab

 

Obere Schicht:

1 Banane

1 TL Spirulina

etwas Stangensellerie

Kokoswasser

 

Herrlich fürs Auge und ein super Kick vor dem Sport!

Ananas-Papaya-Smoothie

 

Es geht auch ohne Grünzeug:

1 beliebig großes Stück Ananas

1 beliebig großes Stück Papaya

1 TL Baobab

Wasser nach Belieben

 

Wunderbar fruchtig und erfrischend!

Kirsch-Physalis-Spinat-Smoothie

 

1 Tasse Kirschen

einige Physalis

Spinat

1 EL Moringapulver

Wasser nach Belieben

 

Moringa hat eine extrem hohe Nährstoffdichte, z. B. einen sehr hohen Eisenanteil und kann immer gut mit in den Smoothie gemixt werden.

Erdbeer-Papaya-Grünkohl-Smoothie

 

1 Tasse Erdbeeren

1 kleine Papaya

Grünkohl

Wasser nach Belieben

Trauben-Spinat-Smoothie

 

so einfach geht´s auch mit nur 2 Zutaten:

2 Tassen Trauben

2 Handvoll Spinat

Wasser nach Belieben

Banane-Limone-Linden-Smoothie

 

1 Banane

Saft von 2 Limonen

2 Handvoll Lindenblätter

Wasser nach Belieben

 

Lindenblätter geben dem Smoothie einen angenehm milden und abgerundeten Geschmack.

Grüner Banane-Ananas-Maracuja-Smoothie

 

1 Banane

1 beliebig großes Stück Ananas

1 Maracuja

1 Handvoll Löwenzahn

Stangensellerie

Kokoswasser nach Belieben.

 

Zum besonderen Gag habe ich den Smoothie hier in eine ausgehöhlte Kokosnuss gefüllt.